DIN e.V.: Unterstützung in der Corona-Krise

» Artikel veröffentlicht am 21.04.20, von

Die durch die Pandemie Covid-19 verursachte Krise stellt die Wirtschaft und Gesellschaft vor besondere Herausforderungen. Eine dringliche Aufgabe ist es aktuell, dem wachsenden Bedarf an medizinischer Ausrüstung zu begegnen. Normen unterstützen dabei, die Sicherheit von medizinischen Geräten und persönlicher Schutzausrüstung zu gewährleisten. Unternehmen, die ihre Produktlinien umstellen möchten, um dem Mangel an medizinischer Ausrüstung zu begegnen, erhalten durch Normen konkrete Hilfestellungen und Wissen in diesem Bereich.

DIN hat dazu ab sofort auf einer neuen Themenseite ein Unterstützungsangebot für Normanwender und interessierte Unternehmen zusammengestellt. Dieses umfasst bis auf Weiteres kostenlos bereitgestellte Normen für medizinische Ausrüstung sowie weiterführende Informationen zur Anwendung der Normen. Auf der Plattform DIN.ONE werden Anwender mit Experten aus den jeweiligen Bereichen einiger kostenfreier Normen zusammengebracht, um offene Fragen zur Anwendung der bereitgestellten Normen zu klären. Das Angebot auf DIN.ONE ist kostenfrei und ist durch die freiwillige Unterstützung der Experten erst möglich.

So hilft DIN e.V. den Unternehmen, die ihre Produktlinien ändern wollen, bei der Umstellung. Ziel ist es, dem wachsenden Mangel an Schutzkleidung zu begegnen.

Mehr Informationen dazu hier: www.din.de/go/corona.