Vicenna Seminare im WEB

» Artikel veröffentlicht am 15.07.20, von

 

Zu unseren erfolgreichen Web-Seminaren „Motivation & Persönlichkeit“, „Stressreduktion durch ankommen und loslassen“ und „Tierisch menschlich“ sind kleine Videosequenzen auf unserer Homepage zu finden, teilt die Direktorin der Vicenna Akademie, Heidemarie Hille, mit. Schauen Sie rein, zum Kennenlernen für die kommenden Termine:

https://www.vicenna-akademie.de/aktuelles/video-online-schulung-stressreduktion

Auf unserer Homepage finden Sie die verfügbaren Themen und kommenden Termine. Anmeldungen sind grundsätzlich notwendig.

Um allen noch immer unterschiedlichen Hygieneregeln gerecht zu werden, verzichten wir weiterhin auf Präsenzseminare. Gemeinsam mit unserem Partner mehrPerspektiven bieten wir neue „Schnupper-Webseminare“ an.

Interkulturelle Kommunikation, Mitarbeiter und Patienten typgerecht ansprechen

Jeder Mensch tickt anders – er ist ein anderer Archetyp. Das hängt mit seiner Persönlichkeit zusammen. Wenn Sie die Archetypen kennen, können Sie die Potentiale Ihrer Kollegen und Mitarbeiter besser nutzen. Für viele Mitarbeiter im Gesundheitswesen steht die Sorge für andere Menschen im Vordergrund. Das kann bei diesem Archetypen dazu führen, dass er seine eigenen Bedürfnisse völlig zurückstellt und über seine Kräfte arbeitet, was sich möglicherweise auf längere Sicht negativ auf die Leistungsfähigkeit auswirkt. Ein weiteres Merkmal ist, dass der Archetyp „Earth mother, Good father“ (Sandy Potter, Cranfield University London) dazu tendiert, Konflikte zu vermeiden, um andere nicht zu verstimmen. Wenn Sie daher bei der Kommunikation vorsichtig kritische Zwischentöne wahrnehmen, empfiehlt sich ein Einzelgespräch. Das ist eine gute Möglichkeit herauszufinden, wo der Schuh drückt.

Archetypen sind in unterschiedlichen Kulturen ähnlich. Darüber hinaus ist es hilfreich, kulturelle Muster zu kennen. Damit Ihre Botschaft beispielsweise bei Patienten mit Migrationshintergrund ankommt und Ihre Anweisungen befolgt werden, kommen Sätze wie „Ich empfehle Ihnen“, „Sie sollten“ besser an, denn bei vielen Kulturen ist Höflichkeit wichtig.

Während Deutsch-Muttersprachler klare Anweisungen oder Verbote mit „Sie müssen“ oder „Sie dürfen nicht“ eines Arztes oder einer Krankenschwester akzeptieren, kann es Patienten mit anderem kulturellem Hintergrund zu Widerstand einladen. Hinter sprachlichen Formulierungen stecken Haltungen, interkulturelle Muster. Diese sind den Beteiligten häufig nicht bewusst, führen jedoch zu dazu, dass Sie ablehnend reagieren.

Daher ist es wichtig, dass Sie sich als Mitarbeiter im Gesundheitswesen dieser kulturellen Unterschiede bewusst sind. Dann kann die Kommunikation zwischen Ihnen und den internationalen Gesprächspartnern noch besser gelingen. Beispielsweise können Sie geschickt Fragen stellen, von denen Sie ablesen können, ob der Patient Sie verstanden hat: „Wenn Sie Ihrem Kind den Behandlungsplan erklären, was würden Sie ihm sagen?“

Oft ist nicht nur die Sprache an sich die Barriere, sondern das unterschiedliche kulturelle Verständnis von Krankheit. Wenn der Vater sagt „Mein Kind ist alles krank“ kann es bedeuten, denkt er möglicherweise, dass die Krankheit ist „von außen“ gekommen ist und den ganzen Körper, den ganzen Menschen erfasst hat. Als Arzt sollten Sie Ihre Erläuterung der Krankheit, der Krankheitsursache und der Behandlung auf das jeweilige Krankheitsverständnis abstimmen. Dann habe Sie bessere Chancen, dass die Patienten und ihre Angehörige Sie verstehen und sich positiv an den Maßnahmen zur Gesundung beteiligen.

Einen Einblick in Archetypen und interkulturelle Unterschiede, die im Gesundheitswesen relevant sind, erhalten Sie in Tagesseminaren der Vicenna Akademie ab September 2020 zu Themen wie „Deutsch als Mittlersprache im Gesundheitswesen“, „Mitarbeiter und Patienten typgerecht ansprechen“. Schauen Sie rein in unsere Schnupperseminare, unkompliziert und bequem im Online-Format.

Deutsch als Mittlersprache im Krankenhaus und in der Pflege

Wie stelle ich sicher, dass der Patient mich auf Deutsch oder Englisch verstanden hat?

Mitarbeiter im Krankenhaus und in der Pflege sprechen oft Deutsch oder Englisch mit Patienten und Angehörigen, die eine andere Muttersprache haben. Verbessern Sie Ihre Kenntnisse, um in schwierigen Zeiten wie in der Corona-Pandemie noch effektiver zu werden: Die Web-Seminare der Vicenna-Akademie bieten eine unkomplizierte Möglichkeit, Ihre Sprachfertigkeiten im Krankenhaus und in der Pflege zu verbessern.

Unsere Web-Seminare gehen über die reinen Tipps zu typischen Wörtern und Sätzen hinaus: Sie lernen Kommunikationsstrategien kennen, wie Sie etwa prüfen können, ob der Patient und der Angehörige den Behandlungsplan verstanden haben. Oder wie Sie je nach Persönlichkeit und kulturellem Hintergrund des Gesprächspartners Fragen stellen, Empfehlungen und Anweisungen geben können.

Unsere Schnupper-Webseminare von Profis für Profis zur interkulturellen Kommunikation und aktuellen Themen wie „DVG – Nutzbarkeit von Gesundheitsdaten“, „Schönes neues agiles Homeoffice – ist wirklich alles so schön?“ finden Sie hier:

Die Webinare dienen als Entscheidungshilfe und zur inheitlichen Einführung zum entsprechenden Tagesseminar.