TechniSat Digital spendet der Hochschule Düsseldorf 10.000 Masken

» Artikel veröffentlicht am 29.09.20, von

Ab dem Herbst wird der Lehrbetrieb der Hochschule Düsseldorf (HSD) wieder beginnen und durch zumindest vereinzelte Präsenzlehrveranstaltungen heißt das auch, dass wieder mehr Personen auf dem Campus-Gelände sein werden, die sich und ihre Mitstudierenden natürlich entsprechend schützen müssen: In den Gebäuden der Hochschule besteht Maskenpflicht.

Um die Studierenden und Beschäftigten ausreichend mit Masken auszustatten, hat das Dauner Unternehmen TechniSat Digital der Hochschule Anfang September 10.000 mehrlagige Community-Masken mit HSD-Logoaufdruck gespendet. Die Mund-Nasen-Bedeckungen stammen aus der eigenen Produktion und wurden in Schöneck im sächsischen Vogtland gefertigt. Bei der Produktion der Masken setzt TechniSat, einer der führenden deutschen Hersteller von Produkten der Unterhaltungselektronik, auch beim Grundstoff auf Qualität „Made in Germany“ und bezieht das wertvolle Meltblown-Vlies von der Schwesterfirma TechniForm aus der Eifel.

So ist auch die Präsidentin der HSD, Prof. Dr. Edeltraud Vomberg, begeistert: „Über das Angebot, uns 10.000 Masken zu spenden, habe ich mich sehr gefreut und bedanke mich ganz herzlich bei der Geschäftsführung der TechniSat Digital“. „Mit unserer Spende möchten wir zur reibungslosen und sicheren Wiederaufnahme des Lehrbetriebs beitragen. Denn dieser kann nur gewährleistet sein, wenn Studierende und Lehrkräfte einfacheren Zugang zu hochqualitativen Masken haben“, so Stefan Kön, Geschäftsführer von TechniSat Digital.

Spätestens zu Beginn des Wintersemesters werden die Masken an die Studierenden weitergegeben. Einige Studierende, die auch während der Semesterferien im Studierenden Support Center arbeiten, konnten sie vorab schon testen und zeigten sich sehr zufrieden mit Qualität und Tragekomfort.

Quelle: Hochschule Düsseldorf

Bild: Hochschule Düsseldorf

Tags: , , ,