Alles UDI oder was?

» Artikel veröffentlicht am 29.10.16, von

GS1_Germany_Logo 2015_Large_RGB_2014-12-17GS1 Germany informiert über die effiziente und verlässliche Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten mittels Standards

Die Uhr tickt: Die Verabschiedung der EU-Medizinprodukteverordnung rückt näher.

Die Umsetzung stellt Hersteller bereits jetzt vor Fragestellungen:

  • Was bedeutet die Verordnung für meine Prozesse und Produkte?
  • Müssen hier eben-so wie bei der UDI-Verordnung für die USA je nach Risikoklasse unterschiedliche Fristen gewahrt werden?
  • Wie funktioniert Unique Device Identification (UDI) in der Praxis?
  • Was muss wie zuerst umgesetzt werden?

Diesen und weiteren Aspekten rund um UDI widmet sich GS1 Germany auf der MEDICA 2016.

In Halle 15 auf dem KKC-Stand A05/06 stellen die Kölner Standardisierungsexperten dem Fachpublikum Lösungen für die einheitliche Kennzeichnung und Identifikation von Medizinprodukten vor.

 weiterlesen unter:
Standards für die neue EU-Verordnung gefragt
Weitere Informationen: gs1-germany.de