Referentenentwurf zur IOP Governance-Verordnung:

» Artikel veröffentlicht am 07.09.21, von

IT im Gesundheitswesen soll nun interoperabel werden

Die Gesundheits-IT-Interoperabilitäts-Governance-Verordnung (IOP Governance-Verordnung – GIGV), deren Referentenentwurf das Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) kürzlich vorgelegt hat, soll die IT-Systeme des Gesundheitswesens interoperabel zu machen. Das Interoperabilitätsverzeichnis „vesta“ konnte nach Angaben aus dem Ministerium „zwar Transparenz erzeugen, erwies sich jedoch nur bedingt als geeignete Plattform zur Empfehlung von Standards und zur Schaffung von Interoperabilität“. Eine neue Koordinierungsstelle für Interoperabilität soll es nun richten und gemeinsam mit einem Expertengremium Bedarfe identifizieren und verbindliche Empfehlungen aussprechen.

 

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de