Das KKC und die Vicenna Akademie begrüßen ihren neuen Partner logistic-natives e.V.

» Artikel veröffentlicht am 15.02.21, von

Die Brückenbauer des KrankenhausKommunikationsCentrums erweitern ihr Netzwerk über das Gesundheitswesen hinaus mit einer Kooperation in die Logistikbranche.

Der logistic-natives e.V. (www.logistic-natives.com) ist das mittelstandsgeprägte internationale Logistik-Infrastruktur Netzwerk des modernen Handels.

Der Verband vertritt aktiv die wirtschaftlichen und rechtlichen Interessen von über 30.000 Branchenunternehmen. Dabei unterstützt der logistic-natives e.V. überwiegend bei der Befähigung zur fortschreitenden Digitalisierung von Unternehmen und der Zustellung von Handelswaren durch digitale Kommunikationsmedien im Sinne der Zustellungsoptimierung, Nachhaltigkeit, life-cycle Management, Kreislauflogistik und Retourenmanagement.

Das Netzwerk ist mit seiner pragmatischen Expertise Ansprechpartner für Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und anderer Institutionen, um nationale und internationale Lösungen für den modernen Handel zu schaffen. Dabei sieht sich der logistic-natives e.V. als Querschnittsverband zu verschiedenen Branchen rund um den Handel.

Der Verband hat momentan sechs feste Arbeitsgremien, die in regelmäßigen Abständen tagen und sich mit den aktuellen Trends der Branche beschäftigen. Aus dem Mitgliederkreis wurden jeweils Sprecher gewählt, die auch gleichzeitig themenbezogene Experten des Verbandes sind. Einige Arbeitsgremien haben Sondergremien zu branchenspezifischen Herausforderungen gebildet.

Hauptamtlicher Geschäftsführer ist Florian Seikel.

Der Jurist Florian Seikel begann seine Karriere am Hessischen Landtag in Wiesbaden, wo er für die FDP-Fraktion arbeitete und als Wissenschaftlicher Assistent (Ruth Wagner) auch kommunal in Darmstadt tätig war.

Seit über 13 Jahren arbeitet er für den E-Commerce und Versandhandel im Verbandswesen in Berlin. Für den Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) bzw. Bundesverband E-Commerce & Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) leitete er fünf Jahre lang das Berliner Büro.

Im Anschluss begann er 2014 beim Händlerbund e.V. und führte den Verband u.a. als Hauptgeschäftsführer und Director Public Affairs & Verbandswesen in Berlin. Für den Händlerbund war Seikel im Executive Committee und im Board of Directors des Europäischen Dachverbandes Ecommerce Europe vertreten und übernahm die Position des Vice President Membership & Engagement.

Seit Anfang 2020 ist er Geschäftsführer des gemeinsam gegründeten logistic-natives e.V. mit Sitz im Berlin.

Durch seine Tätigkeit kennt Seikel den modernen Handel auf nationaler, europäischer und interkontinentaler Ebene ausgesprochen gut und ist Experte der Politischen Landschaft in Berlin und Brüssel.

Er greift dabei auf ein großes Kontaktnetz in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zu. Global engagiert er sich im „Forum for International Retail Association Executives“ (FIREA, nrf.com/firae).

In Berlin ist er u.a. Mitglied im Netzwerk Public Affairs e.V., der Deutsche Gesellschaft für Politikberatung e.V. , dem Internationaler Club im Auswärtigen Amt e.V. (ICAA) und Die Pfeffersäcke- Hamburger in Berlin e.V.