Twitter Facebook  | Kontakt  | Impressum

Kritisch angemerkt

Bitte beachten:

News vom 12. Februar 2016

Auf dieser Seite bieten wir ungefiltert allen Akteuren des Gesundheitswesens eine Plattform. Die Beiträge werden unkommentiert eingestellt. Wir warten auf Ihre Kommentare und Kritiken, die wir gerne veröffentlichen. Der KKC e.V. ist neutral und die Beiträge stellen nicht  immer die Meinung des KKC. e.V. wieder, sondern sollenz um Dialog anregen. Diskutieren Sie mit, denn Kommunikation baut Brücken

» weiterlesen

Unabhängige Patientenberatung UPD = politische Mogelpackung!

News vom 7. Juli 2015

Wolfram – Arnim Candidus, Präsident der Bürger Initiative Gesundheit e.V. fordert in seiner aktuellen Pressemitteilung: Zur effektiven sachlich korrekten Unterstützung der Bürger im Bereich der Leistungen und Rechte im System der Krankenkassen-Pflichtversicherten sollte eine Institution die den Namen unabhängig führt in keiner Weise in der Abhängigkeit von Politik und Kostenträgern, wie Krankenkassen stehen. Die Finanzierung müsste über einen Fond erfolgen und die Mitarbeiter der Organisation sollten nicht im… » weiterlesen

» weiterlesen

Statt mehr Qualität gibt es mehr Misstrauen, Bürokratie und Mittelkürzungen

News vom 6. Mai 2015

VKD: Referentenentwurf für Krankenhausreform ist Augenwischerei „Das hätten sich Bund und Länder sparen sollen! Der Referentenentwurf für eine Krankenhausreform führt vor allem zur Kürzung von Mitteln, aus Misstrauen resultie-render „Kontrollitis“, zu überbordender Bürokratie und Strafandrohungen. Vor allem aber bietet er – trotz besseren Wissens – keine Lösung für das, was die Krankenhäuser tatsächlich gefährdet: Die Schieflage der Krankenhausfinanzierung insgesamt. Im Gerangel um die Investitionsfinanzierung der… » weiterlesen

» weiterlesen

„Als wir das Ziel aus den Augen verloren hatten…

News vom 13. April 2015

verdoppelten wir die Anstrengungen.“ zitiert Lothar Wienböker, Geschäftsführer des KKC e.V. den bekannten Schriftsteller Mark Twain und kritisiert die überall um sich greifenden Verfahrensanweisungen und den Regelungseifer im Gesundheitswesen. „Natürlich kann das Gesundheitswesen nicht ohne generelle Regeln funktionieren und jeder akzeptiert das. Aber ob alle Aktivitäten, die zurzeit zu beobachten sind, wirklich zielgerichtet sind, darf hinterfragt werden, meint Wienböker und erläutert: Nachdem man nicht mehr… » weiterlesen

» weiterlesen

Die Schlipsträger der Krankenkassen

News vom 22. März 2015

Derzeit springen sie wieder in vielfältiger Form ins Auge: Die permanenten Forderungen der Krankenkassen nach einer „Qualitätsoffensive“ oder nach vermehrten Zertifizierungen im Krankenhaus. Begründet werden diese Forderungen immer mit der Darstellung von Einzelfällen und fragwürdigen Statistiken.   So bedauernswert derartige Schicksale mit schlechter Behandlungsqualität auch sind – und es besteht ganz klar Konsens, dass jeder Einzelfall einer Zuviel ist – angesichts gigantischer Zahlen von stationären… » weiterlesen

» weiterlesen

Alle Beteiligten können das Gesundheitswesen verbessern

News vom 30. Januar 2015

  Wolfram-Arnim Candidus, Präsident der Bürgerinitiative Gesundheit e.V. appellierte in seinem Vortrag auf dem KKC-Stand der MEDICA 2014 an die Fachbesucher, gemeinsam an einem Gesundheitssystem zu arbeiten, dass sich an dem orientiert, der zahlt – nämlich am Bürger. Die ursprüngliche Idee des Gesundheitssystems als bestmögliche Förderung der Gesundheit der Bürger , müsse in den Diskussionen über das Gesundheitswesen berücksichtigt werden und dafür sei der KKC… » weiterlesen

» weiterlesen
Seite 1 von 212