Treffen mit politischen Entscheidungsträgern in Brüssel

» Artikel veröffentlicht am 08.11.18, von

Am 4. September 2018 hat sich CEA-PME* mit europäischen politischen Entscheidungsträgern verschiedener Institutionen getroffen, um die Bedeutung eines guten Systems der Forschungs- und Innovationsfinanzierung von 2021 bis 2027 in den kommenden sieben Jahren für die Europäische Union zu betonen. Für den KKC hat die Vizepräsidentin Heidemarie Hille an den Gesprächen teilgenommen (4. von links).Der Tag begann mit einer Konferenz die Horizon Europe gewidmet war, zusammen mit der interfraktionellen Arbeitsgruppe KMU und einer parteiübergreifenden interfraktionellen Gruppe von Mitgliedern des Europäischen Parlaments, die sich der Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen widmete. Horizon Europe ist das neu vorgeschlagene EU-Programm zur Finanzierung von Forschungs- und Innovationsprojekten, das im Jahr 2021 beginnen sollte. Die Konferenz wollte ein Austausch mit MdEPs und Vertretern der Europäischen Kommission sein. MEP Reinhard Bütikofer (Deutschland – Bündnis 90 / Die Grünen – Grüne / EFA) leitete die Konferenz. Nach einem Mittagessen im Europäischen Parlament mit den Europaabgeordneten Markus Ferber (Deutschland – CSU / EVP), Nadja Hirsch (Deutschland – FDP / ALDE) und Jakob von Weizsäcker (Deutschland – SPD / S & D) gab es ein Treffen mit dem EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger, um die Diskussion über die Verbesserung der europäischen Finanzierung von KMU auszuweiten, aber auch über die Themen Brexit und steuerliche Ungleichheit zu diskutieren. Ein Gespräch mit dem stellvertretenden Kabinettschef der Europäischen Kommissarin für digitale Gesellschaft und Wirtschaft, Mariya Gabriel, Herrn Carl Buhr beendete den Tag.

*European Entrepreneurs CEA-PME ist eine in Brüssel ansässige Vereinigung, der gegenwärtig 14 europäische Verbände kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) angehören. CEA-PME vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber den Institutionen der Europäischen Union.

Lesen Sie auch:

Digitalisierung macht vorm Gesundheitswesen nicht halt.